Nur Zoff mit dem Stoff.

Von Bernd Gombold


Die einfachen Bauern Franz und Erika Kohlkopf haben ständig Streit mit ihrer Nachbarin Maja Müslein, die auf den ökologischen Anbau ihres Gemüses schwört. Sie bietet zusätzlich auch noch chinesische Heilkünste an, mit denen sie der überkandidelten Henneliese von Wolkenstein das Geld aus der Tasche zieht.

Und dann ist da noch Berta Lädele, die ihr Gemüse mal bei den Kohlkopfs und mal bei Maja Müslein einkauft, je nachdem wer sie gerade verschaukelt, welches das bessere Gemüse ist.

Bei den Pizzabäckern Giovanni und Maria hängt ständig der Haussegen schief. Guten Rat holen sie sich dann immer bei den Kohlkopfs.

Und Majas gemütlicher Ehemann Klaus fühlt sich am wohlsten, wenn er von seiner Frau in Ruhe gelassen wird.

Diese Idylle kommt ganz gehörig ins Wanken, als der zwielichtige Mario mit einer Kiste Pflanzen erscheint, angeblich ein Potenzmittel, die Franz Kohlkopf für ihn einpflanzen und großziehen soll. Der wittert das große Geld und willigt ein.

Tatsächlich sind es aber Cannabis-Pflanzen, was sich herausstellt, als Klaus die Pflanzen mit Tomatenpflanzen verwechselt und versucht, sie auf dem Wochenmarkt zu verkaufen.

Mario wird schließlich von dem Drogenfahnder Thorsten verhaftet. Er hatte sich vorher bei den Kohlkopfs einquartiert und schon die ganze Zeit, als Softie mit dem Hang zu anderen Männern getarnt, “Undercover” gegen Mario ermittelt.

So klärt sich zum Schluss alles auf und die Kohlkopfs bekommen sogar noch eine Belohnung für die Ergreifung des Drogenhändlers Mario.

37

Fotos

© Copyright 2019 - Theatergruppe Zimmern unter der Burg